Grenzsituationen meistern

Es gibt kühne Bergsteiger und es gibt alte Bergsteiger. Aber eines gibt es nicht: kühne alte Bergsteiger. Nach der kühnen Phase muss am Berg wie im Unternehmen eine gesunde Mischung aus Neugier, Risikobereitschaft und Sicherheit folgen, ansonsten ist das Überleben massiv gefährdet.

Seine Erfahrungen als ehemaliger Extrembergsteiger und seinem Überlebenskampf in der Eiger Nordwand nimmt Thomas Burger zum Anlass über sein Tun zu reflektieren. Gerade das Überwinden von Grenzsituationen führt dabei zu tieferen Einsichten. Einsichten, die nicht nur am Berg, sondern auch im privaten und geschäftlichen Leben von Bedeutung sind. Im Stile einer selbstkritischen Rückschau entwickelt Thomas Burger Strategien und Verhaltensweisen für einen erfolgreichen Umgang mit Krisensituationen. 

Inhalte des Vortrags:

  • aus Fehlern lernen
  • die Kunst sich professionell auf unbekannte Situationen einzustellen
  • auf die eigene Intuition hören
  • in Grenzsituationen die Nerven zu behalten
  • Vertrauen zum Partner zu haben
  • im richtigen Moment den Rückzug antreten oder die Route zu wechseln
  • mentale Stärke aufbauen
  • Bias 1: Regeln setzen, aber sie in der Situation nicht anwenden
  • Bias 2: nicht versagen dürfen
  • Bias 3: Krisensituation erkennen, aber nicht darüber reden
  • Was können wir zukünftig tun, um Krisen zu vermeiden?
  • Denkstrukturen in Risikosituationen

Thomas Burger gelingt es in seinem Vortrag mit Metaphern aus dem Bergsport die Brücke zum privaten und geschäftlichen Leben zu bauen. Burgers fesselnde Sprache und die eindrucksvollen Bild- und Filmsequenzen aus dem mehrfach preisgekrönten ZDF-Film „Eiger Nordwand“, in dem die dramatische Geschichte von Thomas Burger und Holger Wendel verfilmt wurde, lassen seinen Vortrag zu einem emotionalen und nachhaltigen Erlebnis werden, der noch lange zu Diskussionen anregt.

Es gibt die Möglichkeit diesen Vortrag mit dem Film „Eiger Nordwand“  zu kombinieren.

Veranstalterstimmen zum Vortrag "Grenzsituationen meistern":

Sehr geehrter Herr Burger,
wir bedanken uns ganz herzlich für Ihren hervorragenden Beitrag zum "Umgang mit Extremsituationen" bei unserem Führungskräftetreffen 2014 in Bad Wörishofen. 
Sie haben inhaltlich genau unsere Thematik getroffen und konnten sowohl rhetorisch als auch mit Ihrer Bild- und Filmauswahl überzeugen.
Es war ein rundum gelungener Vortrag, zu dem wir sehr positive Rückmeldungen von unseren Teilnehmern erhalten haben. 
Besten Dank und freundliche Grüße
Alexander Gremm und Mark von Laer, Geschäftsführer Kraftanlagen München

Lieber Herr Burger,
wir sind sehr glücklich, dass wir Sie für die IDG Parkstadtgespräche - einer Kommunikationsplattform für Kunden, Mitarbeiter und Freunde von IDG- gewinnen konnten. Ihr Impulsvortrag „Grenzerfahrungen meistern" bewegte, inspirierte und faszinierte nachhaltig. Abgerundet von Ihrer rhetorischen Brillanz und dem sehr emotionalen Filmmaterial wird Ihr Vortrag lange in Erinnerung bleiben. Wir danken Ihnen sehr und sind sicher, dass sich unsere Wege bald wieder kreuzen werden.
Ihr York von Heimburg, Vorstand der IDG Communications Media AG

 

Überleben
Imagefilm
Burger Seminare Imagefilm